DJI Mavic 3

Hasselblad L2D-20c

Imaging Above Everything


Die Mavic 3 verbessert die weltweit beliebteste Drohnenserie der letzten drei Jahre erheblich und steigert die Leistung aller Funktionen, um neue Möglichkeiten für Flug und Fotografie zu schaffen, die auch Spaß machen.

Die Mavic 3 wurde komplett neugestaltet, um dem Ruf der Mavic Serie als die beste und beliebteste Drohne der Welt gerecht zu werden. Von der 4/3 CMOS Hasselblad-Kamera und dem 28-fachen Hybrid-Zoom über die omnidirektionalen Hindernissensoren mit einer Reichweite von bis zu 200 Metern [1] bis hin zu den neu gestalteten Akkus, die eine Flugzeit von bis zu 46 Minuten ermöglichen, bietet die Mavic 3 eine beispiellose Flugleistung und ein unvergleichliches Erlebnis bei der Aufnahme von Fotos und Videos. Die aktualisierte Hardware und Software kann Videos mit 5.1K und 50 Bildern pro Sekunde in weichen und nuancierten Farben mit erhöhter Empfindlichkeit auch bei schwachem Licht verarbeiten und unterstützt 4K/120fps für qualitativ hochwertigere Zeitlupenaufnahmen. Die nochmals verbesserte Mavic 3 Cine kommt mit dem Apple ProRes 422 HQ Codec, für eine umfangreichere Videonachbearbeitung, und einer internen 1 TB SSD, die auch große Datenmengen mit hoher Geschwindigkeit speichern kann.



Das Dual-Kamera-System bietet: Imaging Above Everything

DJI war 2016 mit der Einführung der ursprünglichen Mavic Pro Vorreiter in der Kategorie der faltbaren Drohnen, die zum ersten Mal professionelle Bildgebung in einem Gehäuse vereint, das in einen Rucksack passt. Zwei Jahre später startete die Mavic 2 Pro die Zusammenarbeit von DJI mit dem legendären schwedischen Kamerahersteller Hasselblad und integrierte einen 1-Zoll-Sensor, um die Möglichkeiten von Luftbildaufnahmen nochmals zu erweitern. Mit ihrer neuen Hasselblad-Kamera und zusätzlichen Telekamera setzt die Mavic 3 einmal mehr den Standard für exzellente Bildgebung.

Die speziell für die DJI Mavic 3 gefertigte L2D-20c Luftbildkamera enthält einen professionellen 4/3 CMOS-Sensor und ein 24-mm-Objektiv in einem schlanken und kompakten Format. Strenge Hasselblad-Standards für Hardware und Softwarealgorithmen ermöglichen die Aufnahme von Fotos mit 20 MP im 12-Bit RAW-Format und Videos mit 5.1K bei 50 fps und 4K bei 120 fps. Die höhere Videoauflösung erzeugt flüssigeres Filmmaterial und großzügigere Zuschneidemöglichkeiten und ermöglicht Zeitlupenvideos mit 120 Bildern pro Sekunde.

Der größere Bildsensor verleiht der Mavic 3 eine höhere Videoauflösung und einen höheren Dynamikumfang und unterdrückt effektives Rauschen in Umgebungen mit schlechten Lichtverhältnissen. Ein nativer Dynamikbereich von 12,8 Blendstufen hilft dabei, mehr Details in Lichtern und Schatten beizubehalten, reichhaltige visuelle Informationen mit einem größeren Tiefengefühl zu bewahren und Bilder auf ein professionelles Niveau zu heben. Eine einstellbare Blende von f/2.8 bis f/11 ist verfügbar, um die Anforderungen von Luftbildfotografen in unterschiedlichsten Lichtverhältnissen zu erfüllen und schärfere und klarere Bilder zu erhalten.

Mit einem Gewicht von nur 12,5 Gramm hat das 24 mm äquivalente Objektiv mit Autofokus ein 84° Sichtfeld, um mehr Details mit kristallklarer Schärfe aufzunehmen. Die zweite Kamera der Mavic 3 verfügt über ein 162-mm-Teleobjektiv mit 28-fachem Hybrid-Zoom (digital + optisch) und einer Blende mit f/4.4. Damit kann man weit entfernte Objekte näher heranbringen und es bietet dynamischere Perspektiven und kreative Möglichkeiten aus der Ferne. Die neue Vision Detection Auto Focus Technologie für schnelles Fokussieren ermöglicht es der Hasselblad-Kamera mit mehreren integrierten Sichtsensoren zu arbeiten, um Entfernungsdaten schnell zu erfassen und die Fokussiergeschwindigkeit zu optimieren.

Die Mavic 3 liefert dank der einzigartigen Hasselblad Natural Colour Solution (HNCS), die auf jahrzehntelanger fotografischer Erfahrung basiert und mit Mavic 2 Pro in DJI-Kameras eingeführt wurde, eine äußerst genaue Farbpalette direkt aus der Kamera. Mit professioneller Bildgebung zeichnet die Mavic 3 nicht nur Luftaufnahmen mit hoher Auflösung und Bildrate auf, sondern erfasst auch 1 Milliarde Farben mit dem 10-Bit D-Log Farbprofil und bietet so eine natürlichere Farbabstufung mit mehr Details, die für mehr Flexibilität in der Nachbearbeitung sorgen.