907X Special Edition

Fünfzig jahre auf dem mond

Am 20. Juli 1969 landeten die Astronauten Aldrin und Armstrong erfolgreich auf der Oberfläche des Erdtrabanten und betraten als erste Menschen den Mond. Apollo 11 war nicht nur ein großer Meilenstein für die NASA und die Weltraumforschung, sondern auch ein entscheidender Moment für Hasselblad, als diejenige Kamera, die ausgewählt wurde, um diese historische Mission zu dokumentieren. Als Hersteller der Kameras, welche die legendären Mondlandungsfotos ermöglichten, gedenken wir mit dem 907X Special Edition des 50-jährigen Jubiläums.

Seit 1969 auf dem mond

Das limitierte 907X Special Edition zelebriert den Jahrestag der ersten Mondlandung, sowie die Hasselblad-Kameras, welche dieses historische Ereignis dokumentierten und vor fünfzig Jahren auf der Mondoberfläche zurückgelassen wurde. Die drei auf die Mission mitgenommenen Kameras waren eine silberne Hasselblad Data Camera (HDC), eine schwarze Hasselblad Electric Camera (HEC) und eine dritte schwarze HEC - die erste Kamera wurde von Astronaut Armstrong verwendet, um auf die Mondoberfläche zu fotografieren, die zweite für Aufnahmen aus dem Eagle-Mondmodul und die dritte wurde von Astronaut Michael Collins an Bord des Command Module Columbia in der Mondumlaufbahn verwendet. Die von Collins verwendete HEC war die einzige der drei Kameras, die von der Apollo 11-Mission auf die Erde zurückgebracht wurden.

Das 907X Special Edition enthält das CFV II 50C-Digitalrückteil und das 907X-Kameragehäuse in mattem Schwarz, genau wie die von Collins verwendete HEC, die es zurück auf die Erde geschafft hatte. Auf dem digitalen Rückteil befindet sich der Text „On the Moon Since 1969“, der an die vor fünfzig Jahren auf der Mondoberfläche zurückgelassene HDC und HEC erinnert. Das CFV II 50C und die 907X verbinden die fotografische Geschichte von Hasselblad zu einem System.

907X

Als bisher kleinstes Mittelformatgehäuse von Hasselblad ist es mit nur 206 Gramm besonders leicht, schlank und speziell für den Einsatz zusammen mit dem CFV II 50C gestaltet worden, um eine besonders kompakte Fotokamera zu schaffen. Die Kombination aus 907X und CFV II 50C ermöglicht Aufnahmen mit einer Reihe an Hasselblad Objektiven, wie allen XCD-, HC/HCD-, XPan- und V-System-Objektiven über Adapter.

CFV II 50C

Das rundum erneuerte Digitalrückteil CFV II 50C bietet einen erstklassigen CMOS-Sensor mit 50 Megapixeln, welcher individuell für eine optimale Leistung kalibriert wurde und eine außergewöhnliche Farbtiefe liefert, sowie einen Dynamikumfang von 14 Blendenstufen und gleichzeitiger Möglichkeit, Bilder als vollaufgelöstes JPEG auszugeben. Die integrierte Hasselblad Natural Colour Solution (HNCS) liefert überragende, natürliche Farbtöne, welche mit der visuellen Wahrnehmung nahezu übereinstimmen. Im Vergleich zum Vorgänger ergonomischer und kompakter gestaltet, bietet das CFV II 50C einen neigbaren Touchscreen und einen internen Akkuschacht. Als eigenständiges Rückteil ist es mit den gängigsten V-Systemkameras kompatibel und lässt sich, für noch kreativere Möglichkeiten, mit dem 907X Gehäusekombinieren.

50MP mittelformat-sensor

Hasselblad Natural Colour Solution

14 blenden dynamikumfang

Limitierte auflage im matt schwarzem design

Das CFV II 50C zelebriert Hasselblads designorientiertes Erbe mit seinem zeitlosen Erscheinungsbild und einem Formfaktor wie die Original-V-System-Filmmagazine, jedoch in mattem Schwarz wie die historische HEC, welche es zurück auf die Erde geschafft hatte. Zusammen mit dem kleinsten von Hasselblad hergestellten Mittelformatgehäuse, dem 907X, stellen wir ein durch und durch kompaktes Paket vor. Die Kombination aus moderner Technologie mit klassischer Ästhetik erinnert an die SWC-Kamera. Das CFV II 50C mit der 907X bestätigen die Geschichte und die angesehene Bildqualität Hasselblads.

Freie kombination zur erschaffung eines eigenen systems

Das digitale Rückteil CFV II 50C lässt sich, neben aktuelleren Gehäusen, auch mit den meisten Hasselblad V-Systemkameras, welche ab 1957 produziert wurden, einsetzen. Somit lässt sich analog und digital für jedes Shooting die richtige Kombination bilden. Im Zusammenspiel mit dem Kameragehäuse 907X erhalten Fotografen Zugang zu allen XCD-Objektiven mit Autofokus und automatischer Belichtung. Als Neuerung zu früheren CFV-Modellen, welche hinsichtlich Weitwinkeloptionen eher beschränkt waren, erlaubt das CFV II 50C mit dem 907X Gehäuse erstklassigen Zugang zu den Weitwinkelobjektiven XCD 21 und 30. Diese Kombination erinnert an die Hasselblad SWC, jedoch mit wechselbaren Objektiven. Alle XCD-, HC/HCD-, XPan- und V-System-Objektive können bei Verwendung der XH-, XV- oder XPan-Adapter verwendet werden. Um das Spektrum an Objektiven weiter auszubauen, bietet das 907X Kompatibilität mit einer Reihe an Objektiven und Adaptern von Drittanbietern.


Neigen. Berühren.

Vergrößern. Streichen.

Der moderne, neigbare Touchscreen des CFV II 50C bietet einfache Bedienung mit zwei Fingern und das Durchsuchen von Bildern mit nur einem Fingerstreich. Die höhere Bildwiederholrate von 60 Bildern pro Sekunde macht die Live-View-Darstellung auf dem Bildschirm noch flüssiger. Dank des hochauflösenden Bildschirms, verbessertem Live-View und Focus-Peaking, kann die Schärfe noch genauer eingestellt werden. Dies ist besonders bei V-Systemkameras von Vorteil.

Rückseitiger 3,0" touch-screen

Intuitives touch-display

Neigbares Display

Ideal im Studio und unterwegs angebunden

Das CFV II 50C wird ebenfalls von der hauseigenen Phocus Software unterstützt und biete beste Optionen für die Nachbearbeitung, samt Objektivkorrektur für die meisten Objektive des V-Systems. Der USB-C-Anschluss sorgt für eine nahtlose Anbindung an einen Computer, iPad oder iPhone und eingebautes Wi-Fi vereinfacht die Verbindung zu einem iPad oder iPhone. Damit lassen sich Arbeitsabläufe vereinfachen, Tethered-Aufnahmen durchführen und Bilder exportieren. Wetterfeste duale SD-Kartensteckplätze sorgen für ausreichend verfügbaren Speicherplatz oder können alternativ zur Erstellung einer Sicherungskopie direkt bei der Aufnahme verwendet werden Über den USB-C-Anschluss kann darüber hinaus der interne Akku geladen werden.

USB-C

Zwei SD-karten

Wi-Fi

Mobile Arbeitsabläufe mit Phocus Mobile 2

Phocus Mobile 2 hebt den Bildbearbeitungsprozess auf eine neue, mobiler Ebene und erweitert damit die Möglichkeiten des Hasselblad-Workflow. Mit Anbindung über USB-C und Wi-Fi, arbeitet Phocus Mobile 2 auf dem iPad Pro und aktuellen iPad Air Tablets (Modelle 2019)- damit haben reisende Fotografen einen schnellen, mobilen Arbeitsablauf dabei. Mit der App können Anwender RAW-Aufnahmen importieren, bearbeiten und bewerten oder JPEG-Aufnahmen mit voller Qualität übertragen und direkt bewerten. Darüber hinaus lassen sich Bilder in voller Qualität exportieren, die Kamera über das Tablet steuern und Tethered-Aufnahmen durchführen.

Über phocus mobile 2 ⟶ 

907X 50C

Our legacy, Your future

weitere info