Search and sort

Die Macht erwacht für die ‚TIME‘ mit Marco Grobs Hasselblad-Kameras

2015-12-16 Die Mission: Produktion einer exklusiven Reihe von Standaufnahmen vom Cast des neuen STAR WARS-Films für ein komplettes Feature und das Cover des TIME Magazines. Die Fotosessions finden auf zwei Kontinenten statt und werden von einem der besten Porträtfotografen des Planeten Erde inszeniert und durchgeführt – ausschließlich mit Hasselblad-Kameras im Mittelformat. 

droid-time-covers_Our_world

Marco Grob for TIME: R2-D2 and BB-8 on the cover of the Dec. 14, 2015 issue of TIME

Der Mann, der für die Fotomission für ‚Das Erwachen der Macht‘ ausgewählt wurde, ist der mit dem Emmy Award ausgezeichnete Hasselblad-Meister Marco Grob.

Grob, den das TIME Magazine bereits für die Aufnahmen und die Regie des bahnbrechenden Projekts ‚Beyond 9/11: Portraits of Resilience‘ anlässlich des zehnten Jahrestages des Terroranschlags auf die Twin Towers 2001 auswählte, sagt: „Meine Beziehung mit dem TIME Magazine basiert hauptsächlich auf gegenseitigem Vertrauen und Respekt. Wir haben Ideen für dieses Shooting ausgetauscht, um einen Ausgangspunkt zu finden. Aber dann wurde der Auftrag einfach zu: ‚OK, Marco, mach einfach deine Art von Fotografe‘. Das ist das beste, was einem Fotografen passieren kann.“

1511300505361 2Marco Grob for TIME

star-wars_-harrison-ford__0026ttpk_t

Marco Grob for TIME

Er fügt hinzu: „Natürlich ist der Druck sehr groß. Der Film weckt weltweit riesige Erwartungen. Überall sind Websites aufgrund der unerwarteten Kartennachfrage zusammengebrochen.

Um diesen Auftrag zu erfüllen, hatte ich zwei Shoots in Los Angeles, am nächsten Tag einen Shoot in New York, dann wieder in LA, dann drüben in Madrid, dann in Marseilles und dann in den Pinewood Studios in London. Ja, es war hektisch! Und Außenstehende machen sich oft keine Vorstellung davon, wie viel wir improvisieren müssen. In London musste ich den Studioboden putzen, bevor wir anfangen konnten – aber das gehört einfach dazu.“

Marco Grob ist ein eingefleischter Hasselblad-Fan. „Meine Waffe der Wahl für Porträtfotografie ist meine treue H4D-60, aber für diesen Shoot auch die H5D-50“, erzählt er. „Mir geht es nicht nur um die Pixelgröße – es geht um die pure Ästhetik des größeren Chips. Ich will Porträts einfach nicht im 35-mm-Format aufnehmen. Niemals.“

Auf dem größeren Hasselblad-Chip passiert etwas wirklich Besonderes. Es entsteht ein ganz anderes Gefühl. Das liegt am typischen Look und einer viel spezifischeren Tiefe der Umgebung. Außerdem ist es für mich einfach sehr angenehm, mit diesen wunderbaren Kameras zu arbeiten.

Die Steuerung, die Funktionen, die Ergonomie – eine Hasselblad ist einfach das perfekte Arbeitsgerät. Um die Auflösung geht es mir nicht, weil die bietet Hasselblad sowieso. Es geht wirklich um die Ästhetik.“

Nachdem er BB8 und R2D2 im Studio hatte, geht es für Grob weiter mit einem neuen (und geheimen) Fotoauftrag in London – und wieder besteht er darauf, dass die ‚Hasselblad-Macht‘ mit ihm ist.

star_wars_time_marco_grob_1Marco Grob for TIME

star-wars_-oscar-isaac__0075tpkMarco Grob for TIME

star-wars_-adam-driver__0127_tpkvers-1Marco Grob for TIME

star-wars_lupita__0067tpk_fMarco Grob for TIME

 

Kameramodell
Belichtungszeit
Blende
ISO
Belichtungsmodus
Automatische Belichtung Manuelle Belichtung Automatische Belichtungsreihe
Fotograf