Search and sort

Hasselblad Masters Awards 2016: Swee Oh, Gewinnerin in der Kategorie Architektur

2016-02-01 „Auf meinem Bild scheint die Brücke zu tanzen und sich anmutig zu wiegen“

Die Auszeichnung als Gewinnerin in der Hasselblad Masters-Kategorie „Architektur“ ist ein überragendes Erfolgserlebnis für Swee Oh – eine Architektin, die sich erst seit 2011 ernsthaft mit der Fotografie befasst. Ursprünglich suchte sie nach einer Möglichkeit, ihre Projekte zu dokumentieren.

hasselblad_masters_2016_swee_oh_architectureWinning entry in the Architecture category photographed by Hasselblad Master Swee Oh

„Ich stamme aus Penang und habe in Malaysia Architektur studiert, bevor ich in die USA übergesiedelt bin. An der Arizona State University habe ich einen Masters-Abschluss in Architektur erhalten. 2002 zog ich nach San Francisco um, wo ich als Designerin mit dem Spezialgebiet Gesundheitspflege tätig war.

Ich nutzte eine Kompaktkamera, um Aufnahmen von meiner Arbeit zu machen. Erst als ich die Qualität der Bilder bei einem befreundeten Fotografen sah, wurde mir bewusst, wie leblos und flach meine eigenen Fotos wirkten. Er zeigte mir einige beeindruckende Bilder auf Flickr und führte mich in die Grundlagen der Nachbearbeitung ein. Ab diesem Zeitpunkt hatte mich die Faszination für die Fotografie fest im Griff. Ich hatte meine Leidenschaft entdeckt und es gab nun kein Zurück mehr.“

Übung macht die Meisterin. Deshalb war Swee Oh in den vergangenen fünf Jahren stets mit einer Kamera bewaffnet hat bei jeder sich bietenden Gelegenheit Fotos gemacht. Sie hat an Workshops teilgenommen, Tutorials angeschaut und ist ein aktives Mitglied der fotografischen Community im Internet geworden. „Schließlich habe ich einen eigenen fotografischen Stil entwickelt. Dabei beeinflussen meine Hintergrundkenntnisse zu Architektur und Kunst, wie ich ein Gebäude interpretiere. Dies gilt gleichermaßen für die Bereiche Fine Art und gewerbliche Architekturfotografie.“

Als Swee Oh die Seri Wawasan Bridge in Malaysia zum ersten Mal erblickte, war sie zutiefst beeindruckt von der Schrägseilbrücke, die an ein Schiffssegel erinnerte. Sie war fasziniert von der Formenvielfalt, die sich aus unterschiedlichen Betrachtungsperspektiven ergab. „Für das Gewinnerbild hatte ich folgende Vision: Mithilfe der Kabel, die in Richtung Hauptpfeiler verlaufen, sollte veranschaulicht werden, wie grazil und elegant die Brücke konstruiert ist. Beim Betrachten scheint die Brücke zu tanzen und sich anmutig zu wiegen.“

Swee Oh fotografiert derzeit mit einer hochwertigen spiegellosen Systemkamera und einem Tilt/Shift-Objektiv. Ihr Traum, eines Tages zum Mittelformat aufzusteigen, steht kurz vor seiner Erfüllung, da jeder Gewinner der Masters Awards 2016 eine brandneue Hasselblad-Kamera erhält. „Ich träume von der enormen Steigerung bei Details und Dynamikumfang sowie von der einzigartigen Bildanmutung, die sich mit einem Kleinbildsensor einfach nicht erreichen lässt. Die Möglichkeit, eine Hasselblad-Kamera zu nutzen, eröffnet mir ungeahnte Möglichkeiten, um meine fotografischen Vorstellungen auszuloten. Wenn ich an das neue System denke, wird mir vor Aufregung schon ganz kribbelig.“

sweeoh.smugmug.com

Facebook: Swee Oh

Instagram: @sweeoh88

Die zehn Gewinner erhalten (passend zum 75-jährigen Hasselblad-Jubiläum) die Aufgabe, mit einer Hasselblad-Mittelformatkamera eine neue und einzigartige Bilderserie zum Thema „Inspire“ zusammenzustellen, die in der aktuellen Ausgabe des „Hasselblad Masters Book“ veröffentlicht wird. Die Auszeichnungen und Hasselblad-Kameras werden im September 2016 im Rahmen einer Sonderveranstaltung auf der photokina 2016 in Köln an die Gewinner überreicht.

Hasselblad Masters 2016

Kameramodell
Belichtungszeit
Blende
ISO
Belichtungsmodus
Automatische Belichtung Manuelle Belichtung Automatische Belichtungsreihe
Fotograf