Storytellers

Amsterdamer Rijksmuseum

Hasselblads ‚Museumsstandard‘ Multi-Shot im Mittelpunkt

Mit ihrer leistungsstarken Auflösung sind die Multi-Shot-Kameras von Hasselblad wie geschaffen für den Museumssektor und standen jüngst bei einer internationalen Tagung im Amsterdamer Rijksmuseum im Rampenlicht.

rijksmuseum-banner

Die Welt ist auf allen Ebenen einem rasanten Wandel unterworfen und kein Bereich bleibt davon unberührt. 

So hat beispielsweise die scheinbar zeitlose Arbeit von Museen zur Erfassung ihrer Sammlungen seit der weitverbreiteten Entwicklung digitaler Technologien eine enorme Veränderung erfahren, und während die Qualität immer neue Rekorde aufstellt, besteht nach wie vor die Gefahr, dass internationale Standards auf der Strecke bleiben.

Cecile van der Harten, Leiterin der Abteilung für Fotografie im Rijksmuseum in Amsterdam, formuliert es folgendermaßen: „Wenn ein Wissenschaftler ein Bild von einem Ausstellungstück aus einer Museumssammlung studieren will, muss er sicher sein, dass die Fotografieabteilungen der einzelnen Einrichtungen exakt die gleiche Arbeitsweise an den Tag legen. Wenn dies nicht der Fall ist, sind keine wissenschaftlichen Schlüsse möglich.“

Opnamedatum: 2012-05-15A en B

Dies war der Gedanke einer vor kurzem abgehaltenen zweitägigen Konferenz im Rijksmuseum, auf der über 300 Personen aus der Museumswelt rund um den Globus gemeinsam über bestehende standardisierte Arbeitsabläufe für die Fotografie diskutierten. Es war eine hervorragende Gelegenheit, um die Herausforderungen für die internationalen Standards aufgrund der sich schnell weiterentwickelnden neuen digitalen Möglichkeiten zu untersuchen und sich darüber zu einigen, wie dies über internationale Arbeitsstandards gelöst werden könnte.

Da Hasselblad Museen weltweit mit einigen ihrer leistungsstärksten Aufzeichnungsgeräten ausrüstet – nämlich mit den Multi-Shot-Modellen 50 und 200 –, stand schnell fest, dass Hasselblad ein offizieller Partner der Veranstaltung werden sollte, und die Teilnehmer konnten sich zwei Tage lang von den Kameras überzeugen. „Das Rijksmuseum verfügt über eine große Zahl von Multi-Shot-Kameras,“ sagt der niederländische Hasselblad Area Sales Manager Hans Cornet, „und eine davon ist die H5D-50c Multi-Shot. Das Multi-Shot-Modell ist ideal für die Bedürfnisse der Einrichtung und erfüllt die Anforderungen des Metamorfoze-Standards, der in den Niederlanden entwickelt und nun zum internationalen Standard für die Erhaltung von kulturellem Erbe in Papierform erhoben wurde.“

Opnamedatum: 2012-08-31

„Hasselblad ist seit vielen Jahren ein wichtiger Partner,“ sagt Cecile van der Harten. „Wir müssen rund 700.000 Werke auf Papier, Fotokopien und Zeichnungen digitalisieren, hinzu kommen 300.000 andere Objekte wie Möbel und Schmuckgegenstände sowie 8.000 Gemälde und Skulpturen. Spätestens 2018-2020 wollen wir die Arbeiten abgeschlossen haben.“

„Die Multi-Shot spielt hierbei eine entscheidende Rolle. Die Bildqualität ist bei dieser Kamera so hoch, dass Kuratoren begeistert meinten, sie würden bei der Vergrößerung der Bilder Details sehen, die nicht einmal mit einem Mikroskop entdeckt werden könnten. Dies ist natürlich schonender für das Objekt selbst und gibt uns die Möglichkeit, ein Produkt zu erschaffen, für das unsere Kuratorenkollegen jetzt Schlange stehen.“

Opnamedatum: 2013-12-11

www.rijksmuseum.nl/en

Kameramodell
Belichtungszeit
Blende
ISO
Belichtungsmodus
Automatische Belichtung Manuelle Belichtung Automatische Belichtungsreihe
Fotograf