Storytellers

Henrik Sørensen

Die H5D-40 und ein dänisches Märchen

Dänemark gilt als Land der Märchen und Schlösser. Als wir den dänischen Topfotografen Henrik Sorensen baten, die neue Hasselblad H5D-40 zu testen, entschied er sich für eine geniale und etwas andere Herangehensweise: für die Unterwasserfotografie.

Sein Auftrag lautete, eine spektakuläre Aufnahme zu machen, um die einzigartige Qualität der H5D zu belegen. Mit dänischem Brauchtum und Geschichte im Hinterkopf entschied er sich für eine Art versunkenes Märchenmotiv vor dem Hintergrund einer Schlossinnenaufnahme. Henrik Sorensen wollte Dänemark in ein anderes Licht rücken – jenseits der üblichen Darstellung als kleines Land mit Schlössern, Märchenwesen und allgemeinen Klischees von der Monarchie.

Henrik Sørensen

Henrik Sørensen

Zunächst fotografierte er mit der H5D-40 die Haupthalle des Schlosses Ledreborg Slot aus dem 18. Jh. mit seinem prächtigen Kronleuchter und majestätisch anmutenden Stühlen. Danach erstellte er gemeinsam mit seinem Team einen 8 x 4,5-m-Kunststoffhintergrund mit dem Bild der Halle für den Pooleinsatz. Die Perspektive der Schlosshallenaufnahme auf dem Hintergrund stimmt exakt mit der der Poolaufnahme überein. Alles ergab sich fast wie von selbst!

Kristina Korsholm – international bekanntes Model und Tänzerin – wurde ebenso wie der Pool in Szene gesetzt. “Da sich unter Wasser alles stark verändert, ist die richtige Ausrüstung ausschlaggebend”, erklärt Henrik Sorensen und führt weiter aus: “Die neue H5D-40 hebt dieses Genre auf die nächste Stufe. Eine brillante Kamera – der Autofokus war sogar viel besser als erwartet. Im Vergleich zu kleineren Vollformat-Spiegelreflexkameras erzeugen die belichteten Dateien eine großartige Farbtiefe.”

Im Wasser erweist sich der Farbraum als sehr begrenzt. Die Farben beginnen bereits nach einigen Metern Tiefe zu verschwinden. Genaue Farbangaben sind daher essentiell. Darin besteht der große Vorteil von Hasselblad. Hier ist ein echter 16-Bit-Farbraum verfügbar, insbesondere in Schattenbereichen. Störendes Rauschen wird zugunsten ‘nützlichen’ Rauschens vermieden.”

Die Tiefe ist immer eine Herausforderung. Wenn Sie aus den Schattenbereichen der Aufnahme Informationen herausholen wollen, sind Dateiqualität und Tonwertumfang der H5D-40 unschlagbar.” Die Aufnahme (siehe Abbildung) wurde hauptsächlich von oben mit einem kleinen Unterwasserblitz ausgeleuchtet, um die Schattenbereiche aufzuhellen.

Henrik Sorensen wollte einen modernen Eindruck erzielen und bearbeitete die Aufnahme mit Phocus entsprechend nach. So ist das Wasser beispielsweise eher grün-blau als blau. Das Ganze sollte seiner Meinung nach einen zeitgemäßeren Touch erhalten und vom klassischen Ozeanblau abweichen.

Für die H5D-40 verwendete er das neuentwickelte Nauticam-Unterwassergehäuse und es ist seiner Meinung nach: “Einfach fantastisch. Seit mehr als 10 Jahren ist Hasselblad mein Favorit. Die H5D ist eine natürliche Weiterentwicklung und Verbesserung eines großartigen Werkzeugs. Wie geschaffen für meine Arbeitsweise.”

Kameramodell
Belichtungszeit
Blende
ISO
Belichtungsmodus
Automatische Belichtung Manuelle Belichtung Automatische Belichtungsreihe
Fotograf